Gemeinschaft . Vielfalt . Chancen
Viele Gäste beim Tag der offenen Tür im Wohnheim Frensdorf

Am 11.06. öffnete das St. Marien Wohnheim in Frensdorf seine Türen und lud die Bevölkerung ein, sich ein Bild vom ehemaligen Entbindungsheim zu machen. Bei strahlendem Sonnenschein kamen hunderte Besucher und sorgten dafür, dass Schattenplätze und kalte Getränke knapp wurden. Die 24 Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses und die Lebenshilfe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten "ihr Haus" hergerichtet und konnten es voller Stolz präsentieren. Die Führungen durch das Haus mussten öfter als geplant stattfinden, weil das Interesse so enorm war. Die Gäste fanden einhellig lobende Worte: "toll, einfach toll, was daraus geworden ist"; "es ist eine sehr schöne Atmosphäre". Für beste Stimmung sorgten nachmittags auch noch der Chor Klangfarben und die Trommelgruppe „DjembAlo“, die regelmäßig im großen Saal des Wohnheims proben. An der HaLt-Bar gab es den "Einhorn"- oder den "Eisköniginnen"-Cocktail, natürlich alkoholfrei, sehr erfrischend und gekonnt gemixt von Bewohnern des Hauses und Frensdorfer Jugendlichen. Und nicht nur Kinder ließen sich an der Schminkstation bezaubernd bemalen, auch den ein oder anderen Arm eines Erwachsenen zierten die hübschen Malereien. Der Elternbeirat der Bamberger Lebenshilfe Werkstätten und der Förderverein "Hand in Hand" e.V. übernahmen dankenswerter Weise den Getränkeausschank und den Kuchenverkauf, so dass das Wohnheim-Personal für die vielen interessierten Fragen zur Verfügung stand.

[zurück zur Übersicht]