Gemeinschaft . Vielfalt . Chancen
Langsame Öffnung unserer Einrichtungen

In unseren Werkstätten gilt ein Betretungsverbot bis zum 8. Juni 2020. Allerdings dürfen einige Mitarbeiter der RehaWe ab Montag, 18. Mai wieder arbeiten und auch in den Werkstätten Ohmstraße 1 und Moosstraße 114 dürfen schrittweise ab dem 27. Mai bestimmte Personen wieder zur Arbeit kommen. Für den Förderbereich gilt das Betretungsverbot ebenfalls bis 8. Juni aber auch hier dürfen Teilnehmer unter bestimmten Voraussetzungen wieder ab dem 2. Juni kommen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die gesetzlichen Betreuer werden schriftlich informiert und telefonisch abgefragt. Nach wie vor sind Notgruppen zur Betreuung eingerichtet, bei Bedarf wenden Sie sich bitten an Ihren Werkstattleiter.

Auch unsere Frühförderstellen bleiben bis vorerst 08.06.2020 geschlossen, es herrscht weiter Betretungsverbot und die Kolleginnen und Kollegen dürfen weder das häusliche Umfeld des Kindes, noch die Kita aufsuchen. Im Hintergrund werden aber bereits Schutzkonzepte entwickelt, um sich auf eine schrittweise Not-Öffnung vorzubereiten, wenn diese vom Ministerium ermöglicht wird.

Die Bertold-Scharfenberg-Schule und Heilpädagogische Tagesstätte haben seit 11. Mai für die Berufsschulstufen-Schüler wieder geöffnet. Hier gelten individuelle Regelungen und ein Schutzkonzept, das von der Schule und HPT vorgegeben wird. Alle anderen Kinder und Jugendliche sowie die Eltern müssen sich bis nach den Pfingstferien gedulden.

[zurück zur Übersicht]