Gemeinschaft . Vielfalt . Chancen

Michael Galle-Bammes

Vortrag: 

Bildungsbarrieren überwinden! Bildung für alle?"

Welche neuen Rahmenbedingungen und Strukturen brauchen unsere Volkshochschulen

Bereits seit über 40 Jahren bietet das Bildungszentrum Erwachsenenbildung mit behinderten Menschen in Kooperation mit den Institutionen der Behindertenhilfe an und erreicht mit diesem umfangreichen Angebot Menschen, die sonst kaum an der Erwachsenenbildung partizipieren. 2007 wurde in Nürnberg der Prozess des Umbaus zu einer inklusiven Volkshochschule begonnen. Orientiert an zwei primären Handlungsstrategien wurde eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt um mehr Inklusion zu realisieren. Es ist gelungen, dass mehr Menschen mit Behinderung an Angeboten teilnehmen, die primär von Menschen ohne Behinderung besucht werden. Reziprok hierzu ist fast eine Verdoppelung des Anteils von Menschen ohne Behinderung in den Angeboten gelungen, die primär von Menschen mit Behinderung besucht werden.

 

Arbeitsgruppe:

„Notwendige Strukturen für Menschen mit körperlicher und Sinnesbeeinträchtigung"

 

Zur Person 

Leitung der Bereiche „barrierefrei lernen“ (Angebote für behinderte und nichtbehinderte Menschen) „Kompetenzen für das Alter“ und „Angebote für Kinder und Jugendliche“ am Bildungszentrum im Bildungscampus der Stadt Nürnberg.

Tätigkeitschwerpunkt seit 1991 „Angebote für behinderte und nichtbehinderte Menschen“

Das Bildungszentrum Nürnberg geht innovative Wege, um die Inklusion in der Praxis sinnvoll zu gestalten!

Arbeitsstelle: Bildungscampus der Stadt Nürnberg, Bildungszentrum (vhs), BZ/ barrierefrei lernen, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

 

Kurzdarstellung:

Dipl. Psych. Michael Galle-Bammes (Jahrgang 63, verheiratet mit einer Grundschullehrerin, die am Förderzentrum tätig ist und Vater von drei Söhnen)

Kontakt zu behinderten Menschen im Rahmen des Zivildienstes an einer Behindertenwerkstatt. Einzige Vorerfahrung im Rahmen der Leitung einer Jugendgruppe war ein Gleichaltriger mit Lernschwierigkeiten.

Mit Beginn des Psychologie-Studiums als Kursleiter am Bildungszentrum tätig. Erster Forschungsschwerpunkt war die Bewältigung von chronischer Erkrankung und dauerhaften Beeinträchtigungen und deren Identitätsverarbeitung.

Tätigkeitsschwerpunkt seit 1991 „Angebote für behinderte und nichtbehinderte Menschen“

Das Bildungszentrum Nürnberg geht innovative Wege, um die Inklusion in der Praxis sinnvoll zu gestalten! Weiterhin leitet er die Programmbereiche „Kompetenzen für das Alter“ und „Angebote für Kinder und Jugendliche“ am Bildungszentrum im Bildungscampus der Stadt Nürnberg.

Psychotherapeutische Zusatzqualifikation (Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie)