Gemeinschaft . Vielfalt . Chancen

Heilpädagogische Tagesstätte

Die Heilpädagogische Tagesstätte ist eine teilstationäre Einrichtung zur Förderung, Betreuung und Pflege von geistig behinderten sowie von Behinderung bedrohten Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Eingliederungshilfe nach dem Sozialgesetzbuch.

Lernen in der Gruppe und individuelle Förderung

Gefördert werden die Kinder in 24 Gruppen, die sich nach dem Schulalter richten. Die Kinder und Jugendlichen bleiben in der Regel ganztägig im Gruppenverband zusammen und werden am Vormittag gemeinsam unterrichtet. Dabei versteht sich die Gruppe als Ort der emotionalen Zugehörigkeit, an dem sozialorientierte, selbständige und eigenverantwortliche Handlungsweisen erlernt und erprobt werden. Die Gruppengröße richtet sich nach Schweregrad der Behinderung, den Fördernotwendigkeiten und individueller Schullaufbahn. Die Interessen und Hobbies, Fähigkeiten und Fertigkeiten jedes Kindes und Jugendlichen, werden gepflegt und weiter entwickelt oder neu entdeckt.

Die Kinder und Jugendlichen lernen

  • sich besser im Tagesablauf und in ihrer Umwelt zurecht zu finden

  • spielen, Spielregeln zu beachten, sich spielerisch zu beschäftigen

  • behutsam und schrittweise Verantwortung zu übernehmen

  • eigene Gefühle wahrzunehmen und die Gefühle anderer zu achten

  • im Alltag soweit möglich unabhängiger von fremder Hilfe zu werden

  • so selbstständig zu werden, wie es dem Einzelnen möglich ist

  • sinnvoll Freizeit zu gestalten und Hobbies zu pflegen

Qualifiziertes Fachpersonal

Die umfassende, ganzheitliche Förderung und Versorgung wird von 47 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gewährleistet. Im Gruppendienst arbeiten ErzieherInnen, HeilerziehungspflegerInnen, KinderpflegerInnen, SozialbetreuerInnen. Praktikanten der verschiedensten Ausbildungs- und Studiengänge sowie MitarbeiterInnen im Freiwilligen Sozial Jahr (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) unterstützen in vielen Bereichen. Die Fachdienste der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie werden zum großen Teil von Kooperationspartnern in der Heilpädagogischen Tagesttätte angeboten. Ein Diplom Psychologe und ein Musiktherapeut arbeiten mit dem Kindern und Jugendlichen und beraten Eltern und MitarbeiterInnen. 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Eltern können sich in erzieherischen und rechtlichen Fragen an uns wenden. Generell wird ein enger Kontakt zwischen Heilpädagogischer Tagesstätte und den Angehörigen gepflegt. Alle zwei Jahre wird ein Elternbeirat gewählt. 

Aufnahme der Kinder

Unsere Heilpädagogische Tagesstätte  können Kinder aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg besuchen. Aufgenommen werden Kinder im Schulalter, die die Berthold-Scharfenberg-Schule besuchen. Auf Wunsch werden die Kinder mit Bussen nach Hause gebracht. 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: ab Schulschluss bis 16.00 Uhr

Freitag: ab Schulschluss bis 15.00 Uhr

In den Schulferien wird ganztägig eine Ferienbetreuung angeboten. 

Heilpädagogische Tagesstätte
Leitung: Mathias Baum

Moosstraße 114

96050 Bamberg

 

Tel. 0951-18 97-12 00