Gemeinschaft . Vielfalt . Chancen

Werkstatt Ohmstrasse 1

Nach den persönlichen Wünschen und den individuellen Fähigkeiten stehen den Mitarbeitern mit Behinderung Arbeitsplätze mit folgenden Schwerpunkten zur Auswahl:

Mehr als Arbeit

Die Werkstatt ist jedoch für viele Mitarbeiter weitaus mehr als nur ein Arbeitsplatz. Es ist der Raum zur Pflege von sozialen Kontakten und oft langjährigen Freundschaften. Viele Mitarbeiter können sich als „Leistungsträger“ erleben. Für manche ist die Werkstatt ein Ort des Schutzes und der Geborgenheit. Die persönliche Leistung wird gebraucht und geschätzt, Stärken werden voll eingebracht.

Qualifiziertes Personal

In 15 Arbeitsgruppen arbeiten, je 18 Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung und 9 Pflegekräfte mit den Mitarbeitern vertrauensvoll zusammen. Unterstützt werden sie durch den Sozialdienst und dem psychologischen Dienst. Junge Menschen, die ihr freiwilliges soziales Jahr in der Werkstatt ableisten und viele Praktikanten, bringen sich mit jugendlicher Tatkraft und Frische, in das Geschehen der Werkstatt ein. Für den reibungslosen Ablauf der Produktion und der Zufriedenstellung der Kunden sorgen die Arbeitsvorbereitung, das Lager, der Fahrdienst und die Auftrags- und Personalverwaltung.

Für das leibliche Wohl der Mitarbeiter sorgt die Küchenchefin und ihr Team. Das Werkstatt-Café „Grüne Oase“ ist der jüngste Arbeitsbereich der Werkstatt Ohmstraße 1. Neben den 12 Arbeitsplätzen bietet das Café mit seinem attraktiven Außenbereich, allen die Möglichkeit, ihre Pausen in angenehmer Atmosphäre zu verbringen. Außerdem bietet die „Grüne Oase“ Räumlichkeiten für interne Feiern und Fortbildungen und Nachmittage mit Disco oder Kino.

Angebote neben der Arbeit

Frei wählbare arbeitsbegleitende Maßnahmen zur Förderung der Persönlichkeit und der Leistungsfähigkeit runden das Angebot der Werkstatt ab. Sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Tanzen, Nordic-Walking oder Basketball stehen neben lebenspraktischen Angeboten wie dem Umgang mit Tieren oder Kochen zur Verfügung. Kulturtechniken wie Schreiben und Lesen vermittelt die Zeitungsgruppe, die regelmäßig mit dem „Werkstatt- Blättla“ über die Neuigkeiten in der Werkstatt informiert. Die Theatergruppe hat bei ihren öffentlichen Auftritten die Zuschauer schon oft in den Bann gezogen. Ebenso versetzen die Bilder der „Lebens-KUNST“ interessierte Betrachter immer wieder ins Staunen. Bei jährlichen Ferienfreizeiten finden die Mitarbeiter Erholung und eine Auszeit vom Arbeitsalltag.

Die Werkstatt ist vor allem der Platz für Arbeit und Beschäftigung und trotzdem ist sie weitaus mehr. Sie ist Raum für Schutz und Zutrauen, für Leistung und Geduld, für Leben und Erleben.

Werkstatt Ohmstraße 1
Leitung: Günter Schmid

Ohmstraße 1

96050 Bamberg

 

Tel. 0951-18 97-20 00